· 

Wohntraum in Witzhelden (Teil 2)

Hier zeige ich Euch heute den zweiten Teil des Homstagings in der Doppelhaushälfte in Witzhelden, von der ich Euch in Teil 1 bereits das Wohnzimmer vorgestellt habe.

Jetzt könnt Ihr Euch die Küche anschauen, ein schönes Beispiel dafür, wie man aus einer etwas in die Jahre gekommenen Einbauküche ( welche die Vorbesitzer stehengelassen hatten) mit einem durchdachten Stagingkonzept optisch noch eine Menge rausholen kann.

Vor unserem Staging wirkte die Küche ein wenig trostlos. Bei Immobilien, in denen zum Zeitpunkt des Verkaufs noch eine Einbauküche vorhanden ist, besteht die größte Herausforderung meist darin, aus den Gegebenheiten, die man vorfindet, das Beste zu machen. So auch in diesem Fall.

KÜCHE VORHER
KÜCHE VORHER

Manchmal reichen jedoch schon eine schlichte Fensterdekoration und ein paar geschickt platzierte Accessoires, um aus der anfänglichen Trostlosigkeit eine heimelige Atmosphäre zu machen, um bei potentiellen Kaufinteressenten die richtigen Emotionen zu wecken.

KÜCHE NACHHER
KÜCHE NACHHER

Gegenüber von der Einbauküche bot der Raum sogar noch genügend Platz für die Einrichtung einer Frühstücksecke. Natürlich nicht so, wie Ihr sie auf dem unteren Foto seht,...

FRÜHSTÜCKSECKE VORHER
FRÜHSTÜCKSECKE VORHER

...sondern stattdessen so, wie sie sich nach unserem Homestaging präsentiert:

Ausgestattet mit einer hellen, freundlichen Sitzgruppe, die sich vom Stil her an die vorhandene Einbauküche anpasst und damit zu einem stimmigen Gesamtbild des Raumes beiträgt.

FRÜHSTÜCKSECKE NACHHER
FRÜHSTÜCKSECKE NACHHER
FRÜHSTÜCKSECKE NACHHER
FRÜHSTÜCKSECKE NACHHER

Hier könnte man sich doch durchaus vorstellen, mit der Tageszeitung in der Hand seinen morgendlichen Kaffee zu trinken, oder was meint Ihr dazu?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0